Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Barrierefreier Wanderweg von Mylau bis zur Göltzschtalbrücke

Wanderung · Vogtland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stadtkirche Mylau
    / Stadtkirche Mylau
    Foto: Christa Trommer, CC BY-ND, Fremdenverkehrsverein "Nördliches Vogtland"
  • Göltzschtalbrücke
    / Göltzschtalbrücke
    Foto: CC BY-ND, Archiv TVV, S. Theilig
Karte / Barrierefreier Wanderweg von Mylau bis zur Göltzschtalbrücke
0 150 300 450 600 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6

Unsere Wanderung von Mylau zur Göltzschtalbücke führt überwiegend durch städtisches Terrain. Am Ende der Tour erreichen wir das Wahrzeichen des Vogtlandes, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt.  Sie ist 574 m lang mit 29 Öffnungen. Die größte Spannweite eines Bogens beträgt 30,9 m. Für die größte Ziegelsteinbrücke der Welt wurden 26.021.000 Ziegel benötigt.

mittel
1,6 km
0:27 h
45 hm
3 hm

Die Wegstrecke, einschließlich Rückweg, ist 3,5 km lang und weist kaum Höhendifferenzen auf. Die Behinderungen liegen vor allem in den nicht abgesenkten Bordsteinkanten und den vielen Schlaglöchern.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
344 m
Tiefster Punkt
299 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Vogtländischer Knollenring e.V.
Schönecker Str. 35
08606 Mühlental OT Tirschendorf
info@vogtlaendischer-knollenring.de

Start

Markt Mylau (302 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.620443, 12.263804
UTM
33U 306454 5611191

Ziel

Markt Mylau

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung am Markt in Mylau. Dieser ist mit der Buslinie V-73 Plauen – Reichenbach erreichbar. Wer diese Linie mit Rolli benutzt, muss sich zwingend anmelden. Für PKW gibt es am Markt Parkplätze, auch Behindertenparkplätze. Es ist jedoch ratsam, mit dem eigenen Auto direkt zur Göltzschtalbrücke zu fahren.

Wir verlassen den Markt in Richtung B173 und folgen dieser 600 m in Richtung Netzschkau bis zur Höhe des Metallbaubetriebes auf der rechten Straßenseite. Hier biegen wir nach rechts zum Karl-Marx-Ring ab. Bis dahin war der Untergrund mit Platten ausgelegt oder asphaltiert. Ab dem Abzweig haben wir einen schlechten Untergrund mit vielen Schlaglöchern. Nach 1,3 km befinden wir uns am Gelände rund um die Göltzschtalbrücke. Sie ist 78 m hoch, hat vier Etagen mit 98 Gewölben. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Tourismusverbandes Vogtland unter www.vogtland-tourismus.de oder unter 03744 188860 sowie in den weiteren Tourist-Informationen entlang der Tourroute.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,6 km
Dauer
0:27 h
Aufstieg
45 hm
Abstieg
3 hm
kinderwagengerecht kulturell / historisch barrierefrei

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.